PRODUKTE

Medizinische Atemschutzmaske STERIL Typ II R

3-lagige, blaue Atemschutzmaske mit Ohrbügel. Die Maske hat eine hohe bakterielle Filterleistung und ausgezeichnete Atmungsaktivität. Für den Einweg-Gebrauch.

Die sterile und einzeln verpackte Atemschutzmaske hilft dabei, Infektionskrankheiten nicht durch Niesen und Husten zu verbreiten und trägt so zur Verminderung des Risikos einer Infektionsverbreitung insbesondere in epidemischen oder pandemischen Situationen bei.
Anwendungsbereich Sterile Atemschutzmaske für den optimalen Schutz der Patienten und des Personals im medizinischen Umfeld um die Übertragung von Krankheitserregern durch Sekrettröpfchen mit der Atmung zu verhindern.

Vorteile

  • 3-Lagen aus hochwertigem Vliesstoff für angenehmen Tragekomfort, hohe Atmungsaktivität und hohe Filtereffizienz:
    1: Super-weicher Vliesstoff (25g/m²)
    2: Schmelzgeblasener Elektret-Vliesstoff (25g/m²)*
    3: Blauer-Vliesstoff (25g/m²)
  • Biegsamer Nasenflügel aus Silikon
  • Wiederstandfähige Ohrlaschen aus angenehmen Material**
  • Latex- und Glasfaser frei

* Der Vliesstoff wird mit einem mit einem speziellen „water electret“-Verfahren behandelt. Damit wird eine dreifach höhere elektrostatische Absorptionsfähigkeit erreicht als mit dem konventionellen „static electret“-Verfahren. Das bedeutet, dass mit unserem Verfahren über die gesamte Tragedauer eine deutlich höhere und konstante Filtereffizienz erreicht wird.
** Widerstandsfähig bis zu 10 Newton (= ca. 10 kg) Gegengewicht.

BFE ≥ 98%;
Atemwiderstand: < 60 (Pa/cm²)
Mikrobiologische Reinheit: ≤ 30 (KBE/g)
Spritzwiderstand: ≥ 16 (kPa)
Drei-lagige Schutzschicht
Biegsamer Nasenbügel mit Metallstreifen
Elastische Ohrschleife
Artikel 00112 50 Stück (50×1) Schachtel
Artikel 00113 1 Stück Beutel

Die Atemschutzmaske entspricht der europäischen Norm EN 14683:2019+AC:2019. Mit der Norm werden folgende Leistungsanforderungen überprüft, um einen Qualitätsstandard sicherzustellen: Filterwirksamkeit für Bakterien (BFE), Druckdifferenz zur Messung des Atemwiderstandes und Spritzfestigkeitsdruck.